Qualität ist ein Mausklick

| Q1-online » QUALITÄTSSICHERUNG » Qualität ist ein Mausklick

Qualität ist nur ein Mausklick

Qualität (c) colourbox
Qualität (c) colourbox

Die Anforderungen an die Qualitätssicherung in Unternehmen und Organisationen haben enorm zugenommen. Ohne entsprechende Softwareunterstützung gehen Synergien verloren oder es passieren sogar Fehler. CAQ umfasst die Qualitätssicherung von der Planung bis zur Umsetzung und Dokumentation.
Und sie ist heute bereits überall abrufbar.
Text: Peter R. Nestler

Für die elektronische Qualitätspolitik wurde im Grunde nie ein eingängiger Begriff gefunden. CAQ - Computer-aided quality oder zu Deutsch rechnerunterstützte Qualitätssicherung sind doch recht sperrige Begriffe. Gemeint ist jedenfalls die EDV-unterstützte Festlegung einer Qualitätspolitik und deren Ziele im Unternehmen und es handelt sich dabei um ein Element des Qualitätsmanagements. Zum Beispiel fordert die große Unternehmensnorm ISO 9001:2015 zahlreiche Prüfungen und Überwachungen, natürlich immer verbunden mit der normgerechten Dokumentation all dieser Vorgänge. Das verursacht - ohne die entsprechende Softwareunterstützung - viel Zeit und damit Kosten. Ein CAQ-System bietet dabei wertvolle Unterstützung. Die Module des CAQ begleiten dabei den gesamten Produktionsprozess, mit allen operativen und dienstleistenden Bereichen. In der Praxis analysieren CAQ-Systeme mittels Prozessdatenanalyse (PDA), sie dokumentieren und archivieren qualitätsrelevante Daten zu Fertigungsprozessen. Die Funktionalitäten reichen beispielsweise vom Dokumentenmanagement inklusive Revisionierung, Prüf- und Freigabeworkflows, über Rückverfolgbarkeit und Lieferantenbewertung bis hin zu Qualitätsdatenerfassung und -monitoring. Die Software stellt zudem für jeden Nutzer die jeweils relevanten Dokumente und Prozesse zusammen. Die automatische Informationsverteilung wird durch ein dezidiertes Rollen- und Rechtesystem geregelt. Zusammengefasst: CAQ umfasst computergestützte Maßnahmen zur Planung und Durchführung der Qualitätssicherung.

 

Auf Schritt und Tritt

CAQ-Systeme begleiten in Unternehmen alle Prozessschritte von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung: Vom Entwicklungsprozess über den Materialprozess bis hin zu den Begleitprozessen. Dazu werden jeweils unterschiedliche Module entsprechend den individuellen Anforderungen des Unternehmens zusammengestellt. Zur Überwachung der einzelnen Schritte sind die Systeme meist webbasiert ausgelegt und alle Module mit dem CAQ-Stammsystem vollständig vernetzt. Damit zieht das Produktionsmanagement alle Fäden und ist durchgehend mit dem Qualitätsmanegement verbunden.

Wesentliche Vorteile beim Einsatz von CAQ-Systemen sind die papierlose Dokumentation, die zuverlässige Terminüberwachung und dass diese Lösungen netzwerkfähig und skalierbar sind. Zudem sind sie heute praktisch für alle Branchen und Unternehmensgrößen geeignet.

 

Volles Repertoire an Softwareunterstützung

Die heutigen CAQ-Systeme laufen in allen nur erdenklichen Softwareumgebungen, sei es unter Windows, Citrix, Terminal Services, via Apps, mit Oracle oder SQL Servern und so weiter. Als Schnittstellen kommen alle gängigen ERP- und BPM-Systeme, DMS, MES, CAD, Q-DAS, aber auch Standardumgebungen wie MS-Office, MS-Outlook, Lotus Notes oder die spezifischeren Umgebungen QDX, Bosch eISIR und Systemen der Messtechnik et cetera in Frage. Die Schnittstellen sind in den CAQ-Systemen bereits standardmäßig vorgesehen. Ein neues CAQ-System kann also in der Regel einfach und rasch angedockt werden.

Die Installation eines CAQ-Systems im Unternehmen stellt meist nur geringe Anforderungen an die benötigte IT: Die Software basiert auf Datenbankservern (zum Beispiel MySQL, MS SQL, Oracle) und lässt sich dank vieler Schnittstellen, Single Sign On/Windows, XML-Import und -Export, LDAP und MS Office, in die vorhandene Systemlandschaft integrieren.

 

Alle Endgeräte im
CAQ-System einzubinden

CAQ-Systeme basieren in aller Regel auf einer offenen Architektur und sind daher hinsichtlich der meisten erdenklichen IT-Umgebungen und Plattformen tolerant. Daher lassen sich auch die meisten Endgeräte sehr flexibel einbinden. Das gilt von einfachen Messmitteln bis hin zu hochpräzisen Messmaschinen. Genauso lassen sich aber auch mobile Endgeräte, vom Smartphone bis zum Tablet oder Laptop, in die CAQ-Software einbinden. Daher fällt es heute auch sehr leicht die Eingabe von Qualitätsdaten und das Abrufen von Qualitätsinformationen ortsunabhängig zu gestalten.

 

Kommunikation in beiden Richtungen

CAQ-Systeme kommunizieren fließend mit anderen IT-Systemen und gewährleisten damit den beidseitigen Datenaustausch. Diese durchgängige Konnektivität bedeutet, dass die meisten IT-Systeme mittels eines bidirektionalen Schnittstellenmoduls angebunden werden kann.

 

Welche Kosten fallen an?

CAQ-Software ist stets modular aufgebaut. Dadurch ist einerseits gewährleistet, dass die Lösung individuell an unternehmens- und branchenspezifische Herausforderungen angepasst wird. Andererseits variieren dadurch auch je nach Lösungsumfang die Kosten. Daher ist eine pauschale Aussage zu den Installationskosten nicht möglich.

 

Wieviel Support ist nötig?

Alle CAQ-Lösungen basieren auf einzelnen Modulen, die für sich weiterentwickelt werden. Für die Kunden werden dann spezifische Konfigurationen geschaffen. Somit entsteht mit jeder einzelnen CAQ-Lösung Individualität beim betreibenden Unternehmen. Dennoch sind Updates notwendig, die aber problemlos wie bei „normaler“ Software erfolgen. Zudem können zusätzliche Module und Funktionalitäten dazugenommen werden.

Für die reine Bedienung sind heute nur noch eher kurze Einschulungen möglich, da fast alle Oberflächen intuitiv bedienbar sind und die Bedienoberflächen in der Anwendung meist selbsterklärend sind. Einzelne Hersteller sind bereits daran gegangen, die Navigationsleisten für einen Schnellzugriff mit Tabs und anderen gewohnten Elementen aus der Nutzung von Internetseiten zu versehen.

 

Kooperationspartner aus der Softwareindustrie

Da die Kunden für den Einsatz von CAQ-Systemen stets ganzheitliche Lösungen benötigen, sind in aller Regel auch Schnittstellen erforderlich beziehungsweise erfolgt die Entwicklung mithilfe von Kooperationspartner aus der Softwareindustrie. Dazu gehören ERP-Anbieter,

Messtechnikanbieter und allgemein mehrere Softwareanbieter wie Microsoft, SAP & Co.

 

CAQ verzeichnet große Nachfrage

Die Nachfrage nach CAQ-Systemen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Dennoch gibt es keine verlässlichen Zahlen, wieviele Installationen derzeit laufen, die als CAQ-System einzustufen sind. Mehrere Anbieter haben gegenüber Q1 allerdings geäußert, dass insbesonders aktuell eine starke Nachfrage aus der Automotive-Industrie, im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie aus der Medizintechnik zu verzeichnen sei. Durch die stetig wachsenden OEM-spezifischen Anforderungen, aber auch über aktuelle Normänderungen sehen sich viele Zulieferer immer neuen Herausforderungen gegenüber. Diesen können man mittels CAQ einigermaßen gut nachkommen, wenn man seine Hausaufgaben gut eredigt.

 

Einsatzbereiche geografisch unbegrenzt

Praktisch alle CAQ-System sind auf geografische Expansion vorbereitet, selbst wenn die ursprüngliche Installation auf ein bestimmtes Land getrimmt war. Allenfalls muss nur eine weitere Sprache im System nach gerüstet werden. Softwaremäßig sind die Lösungen ohnedies zumeist webbasiert und oft auch plattformtolerant.

Die wachsende Verfügbarkeit von unterschiedlichen Sprachen innerhalb der Software stellt die Entwickler vor Herausforderungen. Sie sind aufgrund der zunehmenden Fülle von integrierten Sprachen daran gegagnen, globale Lösungsszenarien zu entwickeln, beispielsweise mittels eines Cloud-Konzepts. Dies ermöglicht einen noch bequemeren Austausch von Informationen mittels der CAQ-Softwarelösung.

 

Erweiterungen kein Problem

Die CAQ-Lösungen lassen sich durch diverse Module erweitern, etwa Audit-Maßnahmen-, Kennzahlen-, Schulungs-, Qualifikations-, Prüfmittel-, Gefahrstoff-, Reklamations-, Risiko- und Wissensmanagement/WIKI sowie eLearning. Hier ist mitunter auch ein Blick in die Zukunft nötig, um genau zu prüfen, welche Erweiterungen künftig gebraucht werden könnten. Das sollte bereits in der Anschaffungsphase geprüft werden.

 

Zertifizierer schauen auf Prüfmittel

Viele Zertifizierer legen einen besonderen Augenmerk auf die Prüfmittelüberwachung. Denn diese stellt einen Bereich dar, der in allen Unternehmen mehr oder weniger gleich abgewickelt wird. Mittels CAQ-Software können Unternehmen weitgehend sichergehen, dass sich Ihre QM-Dokumentation im Bereich der Prüfmittelüberwachung positiv auf ihr Audit-Ergebnis niederschlägt. Die Funktionsfähigkeit des Qualitätsmanagements insgesamt muss in regelmäßigen Abständen, mindestens aber einmal jährlich, durch interne Audits überprüft und dokumentiert werden. Auch dazu kann ein etabliertes CAQ-System seinen Beitrag leisten. Im Rahmen dieser Audits werden nämlich alle Abteilungen des Unternehmens unter die Lupe genommen und mit Hilfe vorbereiteter Audit-Checklisten überprüft. Auditmanagement-Software unterstützt Unternehmen bei der kompletten Durchführung dieser Audits und verwaltet einfach und unkompliziert Fragebögen, Antworten, Checklisten und die Dokumentation von Korrekturmaßnahmen.

 

Qual der Wahl

Unternehmen sehen sich heute einer Vielzahl von Anbietern gegenüber. Zum Zug kommen sollte jener CAQ-Spezialist, der am weitesten auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens eingeht. Schön zusammengefasst hat das der Anbieter CAQ AG: „Wir sind der Meinung, bei Softwareanbietern verhält es sich wie mit Restaurants – natürlich gibt es welche, die gleichzeitig italienische, asiatische, deutsche, indische und türkische Küche anbieten –, ob man dort aber in allen Bereichen das perfekte Ergebnis bekommt ist fraglich. Aus diesem Grund beschränken wir uns auf den Bereich, in dem wir richtig gut sind - wir sind Profis für das Qualitätsmanagement (Prozesse, Dokumente, Audits, Schulungen, Lieferanten, Risikoanalyse, Reklamationen, Prüfmittel, Erstmuster, Wareneingang, Warenausgang, Fertigungsbegleitende Prüfungen et cetera) und sorgen für optimale Integration und Schnittstellen zu anderen Systemen, um Synergien der Systeme zu nutzen.“

bezahlte Anzeige

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

bezahlte Anzeige

PMA Sky ROS Juli bis Oktober 2018

ÜBER DEN AUTOR

Keine Beiträge gefunden.

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus.

Please enter your name.
Please enter a subject.
Please enter a message.

Zur Beantwortung Ihrer Frage speichern wir die von Ihnen eingegebenen Daten. Unsere Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.

You must accept the Terms and Conditions.

BÜCHER ZUM BEITRAG

Keine Beiträge gefunden.

AM MEISTEN GELESEN

Q1-online » QUALITÄTSSICHERUNG » Qualität ist ein Mausklick