In 11 Stufen zum Kommunikationsprofi

| Q1-online » MANAGEMENT » QUALITÄTSMANAGEMENT » In 11 Stufen zum Kommunikationsprofi

Respektvolle Kommunikation -

So vermeiden Sie Kommunikationsprobleme

(c) iStock

Was „Kommunikation“ und das Qualitätssiegel „Made in Germany“ verbindet.

TEXT: PROF. MICHAEL HOYER

„Made in Germany“ haben wir den Briten zu verdanken: Sie haben 1887 das britische Handelsmarkengesetz beschlossen. Von diesem Tag an mussten deutsche Produkte durch das Siegel gekennzeichnet sein. Der Schriftzug sollte britische Waren vor den in den Augen der damaligen Insulaner niederwertigeren deutschen Produkte schützen. Das Gegenteil trat ein. Heute steht der Schriftzug weltweit für hohe Qualität.
Doch was macht Qualität aus? Wie empfinden wir sie? Achten Sie auf Qualität? Jeder von uns nimmt Qualität wahr. Sei es bei einem guten Essen, einem lang gelagerten Wein oder beim Kauf einer Matratze.

Beim Qualitätsmanagement verhält es sich nicht anders, denn auch hier geht es um ein Versprechen für Wertigkeit und Verlässlichkeit.
Sie ist für uns nicht nur beim Kauf von Produkten wichtig. In nahezu allem, was wir tun, spielt das Streben nach herausragender Vollendung eine wichtige Rolle. Qualität ist auch in unserer Kommunikation unerlässlich. Wer kultiviert kommuniziert, klar und verständlich Dinge beim Namen nennt, wertschätzende Dialoge führt und es versteht, Konflikte zu vermeiden, besitzt eine Kommunikationskompetenz, welche ihn als Gesprächspartner sehr wertvoll macht. Doch wie wichtig, ist die „Qualität“ in der „Kommunikation“? Sehr wichtig! Denn: Es gab wohl nie kommunikativere Zeiten als heute. Immer schneller, auf immer mehr Kanälen. Nur wer in der Kommunikation eloquent, selbstsicher und redegewandt ist, hat Erfolg. Menschen, die aktiv zuhören, die die Signale des Gegenübers verstehen und situationsgerecht darauf reagieren, die ihr Sprachverhalten bewusst steuern, erreichen, dass ihre Botschaften beim Gesprächspartner positiv ankommen.

Doch der erfreuliche Schein des Austauschs trügt: Es wird übereinander und aneinander vorbei geredet oder niedergemacht. Aus Angst vor anderen Meinungen und falsch verstandener Rücksichtnahme werden Aussagen relativiert, bleiben im Ungefähren oder werden trivialisiert. Dabei bleiben Offenheit, Respekt und Klarheit auf der Strecke. Mit fatalen Folgen: Die einen fühlen sich nicht verstanden. Die anderen kommunikativ abgehängt. Die Qualität in der Kommunikation nimmt ab und Kommunikationsprobleme können entstehen.

Wie entsteht diese Kluft zwischen Sender und Empfänger? Warum ist Kommunikation zum belanglosen Schauspiel verkommen? Warum hat die direkte Kommunikation ein so schlechtes Image? Antworten darauf liefert das neue Buch „Direkt mit Respekt“. Mit dem neuen Modell beschreitet es einen innovativen Weg. Es führt uns in die Abgründe der etablierten, rücksichtslosen und beliebigen Kommunikation vor und zeigt, wie wir zur klaren und wertschätzenden Kommunikation zurückfinden.

Wer mehrmals Kommunikationsprobleme erlebt hat, traut sich nicht mehr alles zu sagen, was er denkt. Das führt dazu, dass einen die Wut packt auf die anderen. Doch die sind nicht das Problem. Wenn wir nicht verstanden werden, sind nicht die anderen dafür verantwortlich, sondern man selber hat ein Problem. Verstanden werden kann man nur, wenn man es schafft, sich verständlich auszudrücken.
Kommunikation ist mehr als ein Werkzeug, ein Mittel zum Zweck. Gelingende Kommunikation ist vielmehr eine Grundhaltung gegenüber Menschen und Gesellschaft. Denn erst geradlinige Kommunikation eröffnet uns den respektvollen Umgang miteinander und ermöglicht es, Grenzen zu überwinden.

(c) Hoyer

In dem neuen Kommunikationsratgeber werden die 11 Stufen zu direkter und respektvoller Kommunikation beschrieben:

Stufe 1: Aufwärmen
Wie Sie zu Ihrem Standpunkt kommen
Um wirkungsvoll zu kommunizieren, ist nicht das Sprechen oder Formulieren wichtig, sondern das Aufnehmen von Informationen. Erst wenn man mit der Informationsflut, die ständig auf einen einprasselt, umgehen kann, schafft man die Grundlage für eine eigene Meinung und somit für Kommunikation. Das wichtigste Werkzeug, um sich die eigene Meinung zu bilden, ist das Hinterfragen. Hinterfragt wird aber nicht alles. Das wäre viel zu aufwändig – sondern, was wichtig ist und im eigenen Leben eine Rolle spielt oder spielen soll. Ergebnis: Man gelangt zu eigenen Standpunkten und ist gefeit davor, fremde Meinungen unbewusst zu übernehmen.

Stufe 2: Fokussieren
Wie Sie Ihr Ziel stets vor Augen halten
Jeder kommunikative Akt hat ein Ziel. Wenn dieses Ziel nicht bewusst ist, kommuniziert man ziellos und kann das Ziel – das unbewusst immer da ist – nicht erreichen. Wer sich zum Beispiel auf die Zunge beißt („Hätte ich das bloß nicht gesagt!“), der hat sein Ziel nicht klar vor Augen. Doch was sind Kommunikationsziele und wie werden sie definier? Dazu gehören unter anderem Tools wie: Kernthema fokussieren, ständiges Wiederholen – auch von unangenehmen Themen, bewusstes Formulieren, Ich-Botschaften.

Stufe 3: Hart und herzlich
Wie Sie direkt und mit Respekt sprechen
Klartext reden ist ein Plädoyer für klare, direkte, zuweilen harte, jedoch nie verletzende, sondern immer wertschätzende Kommunikation. Erfahren Sie den Unterschied zwischen „hart“ und „verletzend“ und lernen offen sowie eindeutig zu kommunizieren. Wer in der Kommunikation Raum für Interpretation lässt, gibt Spielraum, für Missverständnisse.

Stufe 4: Felsenfest
Wie Sie zu Ihrer Meinung stehen können
Die Dinge beim Namen zu nennen bringt viele Vorteile, aber sie erfordert auch eine hohe Investition: Sie erfordert Mut. Trauen Sie sich, zu Ihrer Meinung zu stehen. Die Vorteile wie gesteigertes Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und viele andere mehr überwiegen die Nachteile wie zum Beispiel mögliches Scheitern oder sich lächerlich machen. Haben Sie Mut zum eigenen Standpunkt.

Stufe 5: Freigesprochen
Wie Sie Ihre Sprache zu Ihrem besten Instrument machen
Redegewandtheit, Wortschatz und Erfolg im Leben und im Business stehen in einem direkten Zusammenhang. These: breiterer Wortschatz und mehr Eloquenz = mehr Erfolg. Geben Sie Ihrem verbalen Ausdruck mehr Nachhaltigkeit, indem Sie Ihre Wortwahl verbessern und die Überprüfbarkeit Ihrer Aussagen erhöhen.

Stufe 6: Ohne Worte
Wie Sie mit Ihrem Körper überzeugen
Die Zunge kann lügen, der Körper nicht. Die größte Wirkung in der Kommunikation mit anderen hat die Körpersprache, nicht die gesprochene Sprache. Doch auf den Körper, sowohl den eigenen als auch den des Gegenübers, achten wir am wenigsten im Gespräch. Erzielen Sie kommunikativen Vorsprung, indem Sie Ihren nonverbalen Signalen mehr Beachtung schenken.

Stufe 7: Dem Bauch nach
Wie Ihnen Ihre Intuition bei der Gesprächsführung hilft
Es ist wichtig, seine eigenen Gefühle und die Stimmung zwischen den Gesprächspartnern wahrzunehmen und in die Gesprächsführung einzubeziehen. Das Problem der meisten Menschen ist: Sie haben zwar ein Bauchgefühl, lassen es aber nicht zu oder vertrauen ihm nicht. Nehmen Sie Ihre Intuition ernst und folgen ihr. Benefit: tiefere Kommunikation, mehr Nähe zwischen den Gesprächspartnern.

Stufe 8: Haltung finden
Wie Wertschätzung und Anstand Sie weiterbringen
All die vorigen Elemente kommen erst dann zur vollen Wirkung, wenn sie von einer ehrlichen, wertschätzenden und anständigen Haltung begleitet werden. Ein häufiges Gegenargument: Der anständige Weg kann nicht funktionieren! Die Unanständigen werden immer überholen! Doch die Werte, die scheinbar den Erfolg verlangsamen oder sogar unmöglich machen, entpuppen sich als wahre Erfolgsbooster. Sie wirken – nur eben langfristig, nicht schnell.

Stufe 9: Kondition aufbauen
Wie Sie in den Kommunikations-Flow kommen
Auch die kommunikative Kondition kann trainiert werden. Nach den ersten Erfolgen stellt sich ein Sog nach „mehr“ ein, von dem man profitieren kann, um weiterzulernen. Dies geschieht, indem positive Erfahrungen auf künftige Situationen transferiert werden und so die Komfortzone vergrößert wird. Benefit: mehr Spielraum, mehr Sicherheit in kritischen Situationen. Tipp: Üben, üben, üben, solange bis es zum Reflex wird.

Stufe 10: Stock und Stein überwinden
Wie Sie Fehler und Hindernisse positiv nutzen
Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Es kann sein, man macht die gleichen Fehler wieder, trotz Übung. Es kann sein, man kommt aus seinen gewohnten (Kommunikations-)Mustern nicht richtig raus. Entscheidend ist jedoch, nicht anderen die Schuld fürs eigene Versagen zu geben, sondern Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen. Erst dann kann sich die Tür für wirklich neue Erfahrungen öffnen. Durchhalten lohnt sich.

Stufe 11: Eigenlob verleiht Flügel
Wie Sie Ihre Entwicklung sehen, wertschätzen und genießen
Entwicklung ohne Wertschätzung macht einen nicht zu einem größeren Menschen. Ein Minderwertigkeitskomplex wird bleiben. Nur wenn man aus Fehlern lernt, sich Herausforderungen stellt und die Gespräche in der Retrospektive bewertet, kann sich Stolz einstellen. Und Motivation für den weiteren Weg.

In der Kommunikation geht es nicht ums Reden, sondern um die Verständigung zweier Individuen. Viele Worte und eine Verliebtheit in Details, beweisen noch kein Kommunikations-Talent. Die eigenen Gedanken so zu vermitteln, dass sie ankommen und bewegen können, darum geht es.
Kommunikation ist somit nicht nur Reden, sondern bereits Handeln. Menschen, die aktiv zuhören, die die Signale des Gegenübers verstehen und situationsgerecht darauf reagieren. Menschen, die ihr Sprachverhalten bewusst steuern und respektvolle Kommunikation umsetzen, erreichen, dass ihre Botschaften beim Gesprächspartner positiv ankommen, erreichen leichter und mit weniger Ärger ihre Handlungsziele. Die Qualität unserer Kommunikation bestimmt somit die Qualität unseres Handelns.

Direkt mit Respekt von Michael Hoyer | (c) Hoyer

Direkt mit Respekt
Wie Sie endlich verstanden werden
Michael Hoyer

Lernen Sie vom Profi, Michael Hoyer, was wertschätzende und direkte Kommunikation bedeutet und wie wir diese gekonnt anwenden. In seinem Buch „Direkt mit Respekt – wie Sie endlich verstanden werden“ vermittelt der Experte und Business-Speaker sein Modell zurück zu einer wirksamen Kommunikation. Er sensibilisiert für die Rückbesinnung auf die eigene innerkulturelle Kommunikation und bietet so die Möglichkeit, Kommunikation nicht länger nur als Mittel zum Zweck zu nutzen. Denn Anstand und Respekt sind keine veralteten Umgangsformen, sondern notwendiger und aktueller denn je. Durch dieses Modell entsteht ein Kompass, der eine direkte Kommunikation als bestes Mittel versteht, anständig miteinander umzugehen.

1. Auflage BusinessVillage 2018 | 272 Seiten
ISBN: 9783869804033 | 24,95 Euro

bezahlte Anzeige

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

bezahlte Anzeige

PMA Sky ROS Juli bis Oktober 2018

ÜBER DEN AUTOR

Prof. Michael Hoyer

Michael Hoyer | Autor | Q1-Online | (c) Hoyer
Michael Hoyer ist Vordenker und Weit(er)denker. Seine Mission ist es andere Menschen zum Nach- und Querdenken anzutreiben. Auf die Idee, einen Kommunikationsratgeber zu schreiben, kam er während seiner Direttissima-Wanderung, die ihn auf gerader Linie, von Pforzheim nach Rheinfelden, querfeldein durch den Schwarzwald führte. Während seiner Wanderung, die ihn durch starkes Dickicht, tiefes Gewässer und steile Schluchten führte, erkannte er plötzlich Parallelen zur Kommunikation. Eben auch im gesellschaftlichen Miteinander und im gemeinsamen Dialog ist nicht immer alles ein Zuckerschlecken. Es gibt Höhen, es gibt Tiefen und es gibt Herausforderungen zu bewältigen. Mit viel Durchblick und einem Gespür für die Situation setzt er immer wieder scheinbar unmögliches in die Tat um. Er ist Erfolgstrainer, Honorar-Professur an der Hochschule Furtwangen, Fachautor und ein gefragter Redner. Seit mehr als 20 Jahren schult und coacht er Führungskräfte renommierter Unternehmen.
Mehr zum Autor ...

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus.

Please enter your name.
Please enter a subject.
Please enter a message.

Zur Beantwortung Ihrer Frage speichern wir die von Ihnen eingegebenen Daten. Unsere Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.

You must accept the Terms and Conditions.

AM MEISTEN GELESEN

Q1-online » MANAGEMENT » QUALITÄTSMANAGEMENT » In 11 Stufen zum Kommunikationsprofi